Lesemonat Januar 2018

10 Feb

(Oder auch: ein nicht ganz so erfolgreicher Start in das neue Jahr)
Ja, ihr lest richtig. Mein Lesemonat Januar war nicht wirklich erfolgreich, auch wenn ich mir vorgenommen habe, dass ich unbedingt mehr lesen will. Ausserdem war ich eine Woche krank. Da hätte man ja lesen können. Denkste, mehr Schlaf war an der Tagesordnung. Deswegen ist es leider nur ein Buch geworden. Bin aber trotzdem zufrieden damit. Ein Buch ist besser als gar keins. Werde in den nächsten Tagen dazu selbstverständlich die Rezension nachreichen an euch 🙂
Gelesen und beendet habe ich:

Riley, Lucinda – Der verbotene Liebesbrief (704 Seiten)

Advertisements

Frohes 2018

2 Jan

Hallo zusammen,

ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr und einen guten Start im 2018 (ja, ich weiss, ein wenig verspätet). Mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen!!
Ich werde mich dieses Jahr versuchen meine Leseflaute zu überwinden, daher habe ich mir vorgenommen 55 Bücher (Goodreads-Challenge) in diesem Jahr zu lesen, was durchaus machbar sein sollte. Mal schauen ob mir das gelingt 🙂

Caboni, Cristina – Die Oleanderschwestern

19 Dez

61jWiA5f70L._SX332_BO1,204,203,200_

Seiten: 416
Verlag: Random House GmbH (Blanvalet)
ISBN: 978-3-7341-0509-8
Preis: € 9.99 (D) / Fr. 14.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Zwei Schwestern, ein Blumengarten in der Toskana und ein Sommer, der alles verändert…

Wenn Iris inmitten ihrer Blumen ist, ist sie glücklich. Doch als eines Tages eine Frau vor ihr steht, die ihr bis aufs Haar gleicht, gerät ihre Welt ins Wanken. Wie Iris liebt es Viola, sich mit Blumen und deren Düften zu umgeben Die beiden sind Zwillinge und wussten bislang nichts von der Existenz der jeweils anderen. Um mehr über ihre Familiengeschichte zu erfahren, reisen die Frauen in die Toskana, wo sich der Landsitz der Donatis befindet. Die Schwestern werden bereits  von ihrer Grossmutter erwartet – und nur sie kann den beiden helfen, das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen …

Meine Meinung:
Da ich seit knapp einem Jahr Blut geleckt habe, was Geschichten über Familiengeheimnisse angeht, durfte auch dieses Buch nicht fehlen.
Das Buch ist in kurze Kapitel unterteilt, bei dessen Beginn immer entweder eine Blume erläutert wird, oder es Hinweise über das Züchten oder Pflegen der Pflanzen gibt, was mir schonmal sehr gut gefallen hat, da es sich, wie der Titel des Buches schon sagt, auch um Blumen handelt.
Die Geschichte ist an und für sich sehr schön geschrieben. Es wird aus der Sicht der Zwillinge erzählt, die an zwei verschiedenen Orten aufwachsen und nur quasi durch Zufall aufeinander treffen. Schlussendlich endet die Reise in der schönen Toskana wo es ihnen auch gelingt, das Geheimnis der Familie Donati aufzudecken. Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich mit dieser Auflösung gerechnet habe. Dies macht mir aber nichts aus, denn die Geschichte ist schön erzählt, wie auch die Landschaftsbeschreibungen und machen eindeutig Lust auf mehr. Bin auf die weiteren Bücher dieser Autorin gespannt.

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Leseflaute…?

17 Dez

Hallo zusammen!

Das Jahr neigt sich schon dem Ende zu und lesetechnisch sieht es bei mir immer noch sehr mau aus. Lese seit knapp 2.5 Monaten am selben Buch und wenn ich mal lese, dann nur ein paar Seiten. Und nein, es liegt nicht am Buch. Irgendwie habe ich momentan den Kopf nicht so frei zum lesen wie ich es gerne hätte. Aber das kennen Leseratten ja wohl zur Genüge.
Ich hoffe, dass ich dieses Jahr noch ein Buch beenden kann, Lust zum lesen hätte ich schon. Mal schauen ob es im Urlaub besser wird. 🙂

Lesemonate Januar – Oktober 2017

5 Nov

Dieses Jahr war für mich lese-technisch leider etwas enttäuschend. Nicht, dass ich keine guten Bücher gelesen habe, ich konnte mich einfach nicht aufs lesen konzentrieren. Vielleicht hat sich der Leseflauten-Fluch an mich geheftet. Gemäss Goodreads-Challenge von Anfang Jahr wollte ich zuerst 60 Bücher lesen, bisher habe ich leider nur 17 Bücher schaffen können. Diese bisher gelesenen Bücher werde ich euch nun aufzählen (bei einigen wird es noch eine kurze Rezension geben):

1. Der Täter – John Katzenbach
2. Tödlicher Tratsch, wenn Neugier zum Verhängnis wird – R.L. Stine
3. Der Lavendelgarten – Lucinda Riley
4. Die 100: Tag 21 – Kass Morgan
5. New York Diaries Claire – Ally Taylor
6. Stirb, du Bastard! Stirb! – Jan Kozlowski
7. Die Tuchvilla – Anne Jacobs
8. Im Schatten das Licht – Jojo Moyes
9. Achtnacht – Sebastian Fitzek
10. Das Spiel: Opfer – Jeff Menapace
11. Für immer vielleicht – Cecilia Ahern
12. Helenas Geheimnis – Lucinda Riley
13. Before Us – Anna Todd
14. Post Mortem: Zeit der Asche – Mark Roderick
15. Sturmherz – Corina Bomann
16. Sternenregen – Nora Roberts
17. Die Oleanderschwestern – Cristina Caboni

Ein kurzes Lebenszeichen…

12 Aug

Hallo ihr Lieben,

Ich weiss, es kam schon ewig kein neuer Beitrag mehr und es tut mir leid, dass ich meinen Blog, den ich doch im Grunde sehr gerne mache, habe schleifen lassen..
Nun wird es aber wieder etwas besser, versprochen. Ich habe eine Menge Ideen, die ich hier im Blog unterbringen möchte. Was das sein wird, werdet ihr noch sehen/lesen.
Bis dahin wünsche ich euch erstmal ein schönes Wochenende!

Lesemonat Januar 2017

4 Feb

Der erste Monat im neuen Jahr ist für mich eher schlecht als gut gelaufen. Immerhin habe ich zwei Bücher geschafft:

1. Der Täter – John Katzenbach
2. Tödlicher Tratsch, wenn Neugier zum Verhängnis wird – R.L. Stine

Total gelesene Seiten: 745