Dean, A. M. – Die verlorene Bibliothek

20 Mrz

045
Seiten: 444
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 3-404-16801-1
Preis: € 9.99 (D) / Fr. 15.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Er war der Bewahrer. Arno Holmstrand liegt im Sterben. Sein Leben lang hat er ein Geheimnis gehütet: den Standort der untergegangenen Bibliothek von Alexandria. Sie tritt sein Erbe an. Emily Wess war Geschichtsprofessorin. Nun bereist sie die halbe Welt, um Hinweise zu entschlüsseln, die ihr ihr Mentor Arno Holmstrand hinterlassen hat. Sie werden morden. Sie nennen sich der Rat und begehren Macht und Einfluss. Ihre Handlanger sind überall. Sie werden morden, um an das antike Wissen in der Bibliothek zu gelangen. Und Emily Wess besitzt genau das, was sie wollen…

Meine Meinung:
Emily Wess ist die weibliche Antwort von Dean auf Robert Langdon. Das Buch sollte eigentlich nur als Lückenfüller zwischen zwei Büchern dienen. Jedoch muss ich zugeben das mich die Story gepackt hat auch wenn sie – meiner Meinung nach – im Grunde ein Abklatsch von der Langdon-Reihe zugeben dass die Handlungen recht vorhersehbar sind und es keine dramatische Wendungen gibt. Auch sind die Dialoge sehr platt. Dies mag aber auch eine Folger der Übersetzung sein. Ich gebe dennoch eine Leseempfehlung für das Buch aus. Ferner hab ich das nächste Buch A.M. Deans schon vorbestellt und muss gestehen dass ich mich schon freue es im April lesen zu können.

Bewertung:
3 von 5 Sternen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: