Archiv | Rezensionen RSS feed for this section

Poznanski, Ursula – Layers

31 Okt

7604
Seiten: 448
Verlag: Loewe Verlag GmbH
ISBN: 978-3-7855-8230-5
Preis: € 14.95 (D) / Fr. 21.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Kannst du deinen Augen trauen?
Layers
Die Wahrheit ist vielschichtig.

Meine Meinung:
Da ich bisher jedes Jugendbuch von dieser Autorin (bis auf das neue Buch Elanus) gelesen und verschlungen habe, musste ich mir dieses natürlich auch noch zu Gemüte führen.
Ich fand die Story ständig spannend und der Spannungsbogen blieb die ganze Zeit auf hohem Niveau. Es gab vielleicht ein bis zwei kleine Stellen, die vielleicht etwas unnötig waren oder anders gelöst hätten werden können, diese sind aber nicht ausschlaggebend für meine Gesamtwertung. Die Grundidee ist auch sehr gut umgesetzt worden und nicht mal so sehr an den Haaren herbei gezogen, sondern doch ein ziemlich aktuelles Thema. Das finde ich sowieso immer super an den Büchern dieser Autorin. Sie erfindet keine Themen sondern setzt Dinge aus dem Alltag der Jugendlichen/Erwachsenen und schreib darüber sehr spannende Romane wie zum Beispiel diesen hier. Ich werde das neuste Buch auch demnächst mal lesen, bin jedenfalls schon sehr gespannt und das Thema ist auch wieder sehr interessant.

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Advertisements

Roderick, Mark – Post Mortem – Tränen aus Blut

18 Sep

72
Seiten: 498
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-03142-9
Preis: € 12.00 (D) / Fr. 17.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
„Komm nach Hause – und räche dich an denen, die uns getötet haben.“
Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer grossen Sache auf der Spur. Zwei letzte Nachrichten sendet er: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen eiskalkten Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle.

Meine Meinung:
Allein der Klappentext klingt schon sehr spannend. Ich wäre jedoch ohne eine Booktuberin (Sonnige Bücher) wahrscheinlich nicht auf dieses Buch aufmerksam geworden. Die Kapitel wechseln sich stetig zwischen den beiden Hauptprotagonisten ab. Es bleibt durchweg spannend und praktisch jedes Kapitelende hat einen Cliffhanger. Auch die Geschichte fand ich durchweg spannend geschrieben. Alleine auf die Auflösung dieses Buches wäre ich nie gekommen, auch wenn offene Fragen bleiben. Jedoch wird es noch weitere Teile dieser Reihe geben. Sehr empfehlenswert!

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Carter, Chris – Der Knochenbrecher

17 Aug

69
Seiten: 415
Verlag: Ullstein Taschenbuch
ISBN: 978-3-548-28421-7
Preis: € 9.99 (D) / Fr. 13.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Er ist der Mann ohne Gesicht.
Er ist ein Killer.
Und er wird dich kriegen.
Wenn es Nacht wird in Los Angeles, gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche. Er ist ein kaltblütiger Killer.
Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiss, wo er suchen muss. Und die Jagd hat längst begonnen.
Schlaf schön, L.A.!

Meine Meinung:
Ich habe die ersten beiden Bände schon vor ein paar Jahren gelesen. Da erst kurzlich der siebte Band der Reihe erschienen ist, habe ich mich dazu entschieden, da endlich mal ein bisschen aufzuholen.
Was soll ich sagen.. Das Buch hat mich von der ersten Seite an wieder gepackt. Der Spannungsbogen ist während des ganzen Buches stetig hoch. Die kurzen Kapitel mit den Cliffhangern am Ende motivieren einen zum weiter lesen. Und mit der Auflösung hätte ich nie gerechnet. So muss es für mich in einem Thriller sein. Ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch mit weniger Blut oder Gewalt ausgekommen ist als die beiden vorherigen Bände. Vielleicht habe ich dieses Gefühl weil ich die anderen Teile schon länger gelesen habe. Aber nichtsdestotrotz ein geniales und spannendes Buch. Unbedingt lesen!

Bewertung:
4 von 5 Sternen

Nesbo, Jo – Blood on Snow: Der Auftrag

15 Aug

68
Seiten: 187
Verlag: Ullstein Buchverlage GmbH
ISBN: 978-3-550-08077-7
Preis: € 12.99 (D) / Fr. 17.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahezukommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

Meine Meinung:
Von diesem Autoren habe ich bisher noch nicht viel gelesen. Und da ich den zweiten Teil dieser Mini-Reihe (zwei Bände sind bisher erschienen) geschenkt bekommen habe, habe ich mir noch in der Buchhandlung den Auftakt geholt.
An und für sich hat mir dieses Buch doch gut gefallen. Es ist spannend geschrieben und es wird nicht zu viel um den heissen Brei herum geredet. Der Autor kommt schnell auf den Punkt und es passiert quasi eins nach dem anderen.
Ein paar Sachen im Geschichtsverlauf habe ich schon etwas geahnt, besonders das Ende, daher ein kleiner Punktabzug. Aber ansonsten hat mir das Buch ziemlich gut gefallen und bin gespannt wie es im zweiten Teil weiter geht (da handelt es sich aber dann um einen ganz anderen Charakter).

Bewertung:
3 von 5 Sternen

Morgan, Kass – Die 100

13 Aug

Die 100 von Kass Morgan

Seiten: 320
Verlag: Wilhelm Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-26949-1
Preis: € 12.99 (D) / Fr. 17.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Sie sind die letzte Chance der Menschheit – doch dafür müssen sie überleben.
Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen der Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können …

Meine Meinung:
Normalerweise lese ich eigentlich kaum bis selten Dystopien. Ich fand jedoch den Klappentext sehr interessant. Glück für mich, dass ich diese Trilogie geschenkt bekommen habe.
In dem Buch gibt es mehrere Handlungsstränge aus Sicht der verschiedensten Personen. Ich hatte anfangs grosse Mühe darin, diese zu unterscheiden, da es doch schon ziemlich viel verschiedene Fäden sind die sich dann irgendwann und irgendwie zusammenknüpfen. Meist habe ich damit meine Probleme, aber hier war es doch durchweg spannend und interessant zu erfahren was die jeweiligen Protagonisten hinter sich haben und was sie gerade erleben. Ich bin sehr gespannt auf die anderen zwei Bände und hoffe, ich komme bald dazu sie zu lesen.

Bewertung:
3 von 5 Sternen

Masterton, Graham – Bleiche Knochen

13 Aug

70
Seiten: 441
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3-86552-451-5
Preis: € 9.99 (D) / Fr. 21.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Auf den Spuren des uralten Bösen
Die Skelette von elf Frauen werden auf dem Acker einer Farm im ländlichen Irland gefunden, grausam verstümmelt und bei lebendigem Leib gehäutet.
Die Ermittlerin Katie Maguire stellt nach ersten Untersuchungen fest, dass die Toten schon seit vielen Jahrzehnten unter der Erde liegen. Ihr Vorgesetzter will den Fall bereits zu den Akten legen, da taucht ein frisches Opfer auf. Welche Verbindung besteht zwischen dem Killer der Gegenwart und den Toten aus der Vergangenheit? Und warum sind merkwürdige Stoffpuppen an die Oberschenkelknochen sämtlicher Leichen gebunden?
Katie Maguire stösst auf ein uraltes Ritual und muss den Mörder stoppen, bevor er erneut zuschlägt.

Meine Meinung:
Dies war mein erstes Festa-Buch aus der Crime Reihe. Und es war der Grund warum ich mir dann letztendlich das Festa-Crime-Abo gemacht habe. Was für ein geniales Buch. Es ist durchweg spannend und mysteriös, aber auch ziemlich ekelhaft an einigen Stellen. Die Charaktere waren mir meist sympatisch. Besonders mit der Hauptprotagonistin Katie habe ich mitgelitten, wenn sie mal eine schwere Phase durchmacht oder sich mit ihrem Mann streitet tat sie mir doch sehr leid. Ich kann es schon kaum erwarten den nächsten Band der Reihe zu lesen und hoffe, dass dieser auch bei Festa verlegt wird. Unbedingt lesen!

Bewertung:
5 von 5 Sternen

Franz, Andreas – Jung, blond, tot

15 Mai

Andreas Franz - Jung, blond, tot
Seiten: 511
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-61788-5
Preis: € 9.99 (D) / Fr. 14.90 (CH)

Kurzbeschreibung:
Der erste Fall von Julia Durant.
Eine Serie mysteriöser Mädchenmorde beunruhigt die Bevölkerung von Frankfurt/Main. Alle Ermordeten sind blond. Der Mörder vergewaltigt seine Opfer, tötet sie und vollzieht sodann ein Ritual, bei dem er die Haare der Mädchen zu zwei Zöpfen mit roten Schleifchen bindet. Die Polizei steht vor einem Rätsel.
Fast hilflos scheinen Kommissarin Durant und ihre Kollegen hinter einem Phantom herzujagen.
Ein atemberaubender und psychologisch dichter Roman von einem Meister im Genre der Spannungsliteratur!

Meine Meinung:
Da ich sehr viele Bücher dieser Reihe geschenkt bekommen habe, dachte ich, dass ich mal mit dem ersten anfange. Doch ich muss ehrlicherweise sagen, dass mir das Buch stellenweise doch ziemlich auf die Nerven ging.
Die Protagonisten trinken und rauchen an jedem erdenklichen Ort und Stelle. Ich habe mir schon zusammengereimt dass die Personen ein Alkohol- oder Rauchproblem haben, aber scheinbar gönnen sie sich bei jedem Anlass gerne mal ein Glas/Glimmstängel.
Desweiteren fand ich die Geschichte ziemlich vorhersehbar. Für mich stand schon fast in der Mitte des Buches fest, wer der Mörder sein könnte und dies hat sich dann zu Ende hin auch bestätigt. Nichtsdestotrotz werde ich ein paar der nächsten Bücher auch noch lesen, da ich ja gerne wissen würde wie es weiter geht. Davon werde ich natürlich auch berichten.

Bewertung:
3 von 5 Sterne